Zielplanung für die erweiterte Nutzung im Erdgeschoss

Die Ägidienkirche ist eine von ursprünglich zwei Kirchen an den Brückenköpfen der Krämerbrücke in Erfurt. Im Zusammenhang mit der Krämerbrücke bildet sie ein einmaliges Ensemble in Deutschland.

Die Zielplanung beinhaltet die Wiederherstellung der historischen Raum- proportionen durch den Rückbau des Zwischengeschosses, die Öffnung des gotischen Spitzbogenfensters in der Südfassade zum Wenigemarkt und den Umbau der WC-Anlagen und der Teeküche.

Neben der kirchlichen wäre zukünftig auch eine öffentlich-kulturelle Nutzung im Erdgeschoss in Verbindung mit dem Kirchenraum im Obergeschoss möglich.
Bauherr: Evangelisch-methodistische Kirche, Gemeindebezirk Erfurt
Zeitraum: 2012